60 Jahre Seifenblasen - Wirtschaftsjunioren zu Gast bei Pustefix

Frank W. Hein, heutiger Geschäftsinhaber der Dr. Rolf Hein GmbH und Andreas Grauer, Mitglied des Förderkreises der Wirtschaftsjunioren Reutlingen in der Bärenwerkstatt.

Einen interessanten Ausflug in die bunt schillernde Welt der Seifenblasen erlebten rund 20 Wirtschaftsjunioren am 01. April bei der Besichtigung der Dr. Rolf Hein GmbH & Co. KG, Kindern und Erwachsenen besser bekannt als Pustefix.

Beim Rundgang durch die Produktionshallen erhielten die Wirtschaftsjunioren einen Einblick in die Geschichte und Produktion der Seifenblasen. Schon seit der Erfindung der Seife vor 5000 Jahren faszinieren Seifenblasen die Menschen.
Der niederländische Maler Rembrandt verewigte sie 1534 sogar auf einem Gemälde.

Die Geschichte von Pustefix begann 1948 allerdings mit einem Zufall. Beim Experimentieren mit Waschmittel entdeckte der Chemiker Dr. Rolf Hein in Kilchberg, einem Vorort von Tübingen, eine Mixtur, die sich hervorragend zur Herstellung der schillernden, leicht schwebenden Blasen eignete. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Marke Pustefix mit ihrem Logo, dem beliebten gelben Teddybären, zum bekanntesten Seifenblasenhersteller der Welt. 1973 übernahm der Sohn von Rolf Hein, Gerold Peter Hein, die Führung des Unternehmens. Heute arbeiten 25 Beschäftigte im Tübinger Unternehmen am Seifenblasen-Spaß für Jung und Alt.

Für die Wirtschaftsjunioren war dabei besonders interessant, zu erfahren, wie es Pustefix geschafft hat über 60 Jahre hinweg erfolgreich zu bleiben.
Hilfreich dafür war sicherlich der Pustefix Teddybär, das einzigartige, bis heute kaum veränderte Logo der Kultmarke. Jedoch gelang es Pustefix auch immer, sich den stets verändernden wirtschaftlichen Bedingungen anzupassen.
Auf die Schrumpfung der Hauptzielgruppe durch den Geburten-rückgang in Deutschland reagierte Gerold Peter Hein mit der systematischen Erschließung von Exportmärkten. Heute wird Pustefix in Ländern wie Russland, USA, China und Südkorea verkauft. 1998 eröffnete Pustefix in Tübingen einen Fanshop, der auch im Internet zugänglich ist. Dort kann alles was Seifenblasenfan-Herz begehrt erstanden werden. Die Fangemeinde ist groß und so kann man an einem Sommertag nicht nur in Tübingen Kinder mit Seifenblasen spielen sehen, während ihre Eltern daneben stehen und Pustefix T-Shirts tragen.