WJ vor Ort bei Beton Kemmler in Hirschau

„Bei Kemmler gehen jeden Tag 1000 Tonnen an Materialien rein und raus – und das auf 80 bis 140 Lastern“, so begrüßte Geschäftsführer Martin Heimrich die Wirtschaftsjunioren bei Beton Kemmler in Hirschau.

Kemmler, das Tübinger Familienunternehmen fertigt in Hirschau sauber und mit viel moderner Technik aus Beton Fertigteile für Häuser und mehr. Das fällt gleich in der ersten Produktionshalle auf. Kein Staub auf dem Boden. Aber dahinter steckt noch mehr. Das aus Japan kommende Prinzip des Kaizen. Damit ist die kontinuierliche Verbesserung von unternehmerischen Prozessen gemeint. Das Ziel vor vielen Jahren des begleitenden Kaizenberaters „Ich will hier barfuß durch die Hallen gehen“:

Dass dieses Ziel erreicht wurde, davon waren am Ende des Abends alle Wirtschaftsjunioren beeindruckt.